Olivenöl aus Vieste im Gargano National Park in Apulien
Unsere Philosophie und unser Produkt nach über 25 Jahren Erfahrung:

Jeder kann in Deutschland Olivenöl in allen Qualitätsstufen kaufen.
Durch vielfältige Presseinformationen wissen wir allerdings alle, dass meistens schlechte Qualität zum Teil zu sehr überhöhten Preisen angeboten wird.
Noch schwieriger wird es wenn Sie frisches Jahrgangsöl in erster Qualität erwerben wollen. Die meisten Olivenöl die nach Deutschland kommen, haben Lieferwege von bis zu einem halben Jahr und es ist nicht gewährleistet, dass Sie Olivenöl ausschließlich aus der letzten Ernte erhalten.


Olivenöl Extra Vergine ist ein seltenes Produkt, die meisten Olivenöle verdienen höchstens die Bezeichnung “Vergine”. Die Qualität Extra Vergine kann eigentlich nur an ein ganz frisches Olivenöl vergeben werden. Die Qualität verändert sich ab dem ersten Tag der Produktion, nach einem halben Jahr hat ein Olivenöl bereits deutlich an Qualität verloren. Nach einem Jahr verdient es diese Auszeichnung ganz sicher nicht mehr !
In Apulien sagt man: “kauft alten Wein und junges Olivenöl”

Bei uns erhalten Sie nur Olivenöl der ersten Kategorie, immer hand geerntet und aus der letzten Ernte. Wir beliefern nur direkt an Privatpersonen somit ist gewährleistet, dass das Öl nicht über Zwischenhändler manipuliert wird.
Dieses neue Olivenöl ist ein ganz anderes Produkt als gelagerte Olivenöle:
Grün in der Farbe, stark duftend und etwas “kratzig” im Hals.


Wir verwenden zu 80 % die Olivensorte Ogliarola und zu 20 % Corata.
Der Erntezeitpunkt wird bestimmt nach dem Reifegrad der Oliven.
Etwa 60 % grün und 40 % blau schwarz müssen die Oliven sein um den herausragenden Geschmack des Olivenöls zu bekommen.
Dieses Olivenöl kommt direkt nach der Ernte zu Ihnen nach Hause.
Wir haben praktisch keine Vorratshaltung, so dass wir meist Anfang des Jahres bereits ausverkauft sind.
Wir bitten deshalb jedes Jahr um rechtzeitige Vorbestellung um alle Anfragen bedienen zu können.

Olivenöl

Interessante artikel zu Olivenöl:
Merum 2020 Kritik an Stiftung Warentest